Tipp: Kreuzfahrtschiffe verfolgen

Einmal kein direkter Hafentipp. Wenn man sein Lieblingsschiff schon mal verfolgen möchte oder die Lieben auf dem Schiff, empfehle ich Fleetmon. Eine tolle Seite mit vielen Live-Informationen und nach Anmeldung sogar die Möglichkeit, sich kostenfrei aktuelle Informationen per E-Mail zusenden zu lassen, z.B. die Abfahrt aus oder Ankunft in einem Hafen. Besser kann man keine Vorfreude generieren, als Wochen vorher schon mal „sein Schiff“ (oder auch „Mein Schiff“ ;-)) zu beobachten.

http://www.fleetmon.com

fleetmon

Geirangerfjord

Einer der schönsten Fjorde Norwegens. Die Einfahrt mit dem Schiff ist wunderschön (unbedingt an Deck stehen), man biegt in den Fjord ein und ist beeindruckt von den zahlreichen Wasserfällen und den Bergen.

© Makrodepecher  / pixelio.de
© Makrodepecher / pixelio.de

Im Hafen tendert man zum Anleger der 200-Einwohner-Stadt, die klein ist. Es gibt ein paar Souvenirshops. Man sollte einen Ausflug buchen, zum Beispiel der Aussichtspunkt an der Eagle Road oder der Gletscher Dalsnibber (nur im Sommer).

Istanbul

© Stefan Gebhardt

In Istanbul ist alles fussläufig bzw. mit Nahverkehrsmitteln erreichbar. Am besten holt man sich an der Straßenbahnhaltestelle eine aufladbare Karte und packt dort einige türkische Lira drauf. Dann kann man die ganzen Sehenswürdigkeiten gut erreichen und ist mobil:

  • Blaue Moschee
  • Hagia Sophia
  • der große Basar
  • Topkapi-Palast
  • Minikreuzfahrt auf dem Bosporus mit der Fähre (gleiches Ticket)
  • Galata Turm

Gut einkaufen kann man im großen Bazar oder oberhalb der Anlegestelle (Standseilbahn nehmen bzw. zu Fuß) am Galataturm vorbei über die Istiklal (Haupteinkaufsstraße) bis zum Taksim Platz.

In eigener Sache: Informationen bitte

Die Reisezeit ist in vollem Gange. Und der ein oder andere Leser macht bestimmt auch dieses Jahr eine Kreuzfahrt.

Teilt doch bitte Euer Wissen mit uns. Wissen, was man in den einzelnen Kreuzfahrthäfen machen kann. Es muss nicht besonders aufbereitet sein, dass machen wir gerne. Es reichen im Zweifelsfall Stichworte; aktuelle Preise etc. – einfach im Blog auf „Hast Du Informationen?“ gehen und dort über die Kommentarfunktion die News eingeben. Egal, ob es den Hafen schon gibt oder noch nicht. Den Rest macht die „Redaktion“ – gerne auch mit Nennung des Namens.

Danke im Namen aller Leser.

Santorini

© Hans-Joachim Schüngeler / pixelio.de
© Hans-Joachim Schüngeler / pixelio.de

Santorini ist sicherlich eine der schönsten Reiseziele im Mittelmeer. Man kann mit der berühmten Seilbahn nach oben fahren (die Seilbahn schafft allerdings max. 1200 Personen/Stunde – bei mehr als einem Schiff bedeutet dies Warten!) und die unvergessliche Aussicht geniessen! Shoppen kann man auch gut – es gibt einige nette Souvenirgeschäfte. Zum Abschluss kann man auf Eseln nach unten reiten.

Wer zu Fuß nach oben oder unten geht, sollte auf die Exkremente der Tiere achten.

Es gibt eine unvergessliche Aussicht! Man sieht die Schiffe unten vor Anker liegen. Ganz nach der Vorstellung von Griechenland mit den weißen Häusern und dem tollen Blik aufs Meer.

Bei mehreren Schiffen ist es allerdings sehr voll.